Verband landwirtschaftlicher Meister und Ausbilder in Bayern e.V.

Lehrfahrt zu den Schachten in den Bayerischen Wald

Termin

27.08.2019 07:15-18:00

Veranstaltungsort

Bayerischer Wald

Veranstalter

vlf Dingolfing-Landau

Beschreibung

Während die letzten zehn Jahre der vlf Dingolfing-Landau im Spätsommer eine Almwanderung unternommen hat, werden heuer die Schachten im Bayerischen Wald näher unter die Lupe genommen. Die eintägige Fahrt startet am Dienstag, 27. August 2019, um 7:15 Uhr am Pendlerparkplatz Dingolfing Mitte/Moosthenning und um 7:30 Uhr am Volksfestplatz Landau und führt nach Buchenau am Nationalpark Bayerischer Wald. Dort treffen wir uns um 9:00 Uhr mit einer Mitarbeiterin der Nationalparkverwaltung und einem Nationalpark-Ranger. Dank einer Sondergenehmigung gelangen wir mit dem Bus über Forststraßen rund 15 km weit bergauf. Von dort wandern wir in einer geführten Tour knapp fünf km auf einer leicht begehbaren Strecke durch die Schachten, den ehemaligen Hochweiden im Bayerischen Wald. Wir erfahren dabei Wissenswertes über das Beweidungskonzept und das Life-Projekt mit Rotvieh-Beweidung, erhalten Informationen zur Wolfsicherheit und genießen herrliche Blicke in das dunkle Grün des bayerisch-böhmischen Waldmeeres, unterbrochen durch inselartige Lichtungen. Gegen 11.30 Uhr werden wir im Haus der Wildnis in Ludwigsthal, dem Mittelpunkt des Nationalparkzentrums Falkenstein, zum Mittagessen einkehren. Anschließend nutzen wir das Haus der Wildnis zur Besichtigung. Allein die Architektur ist faszinierend: Sogar aus dem Inneren bietet sich stets der Blick auf den 1.315 m hohen Großen Falkenstein. Im Wurzelgang wandeln wir unterirdisch durch die Bodenschichten und können die dort ansässigen Kleinstlebewesen entdecken. Außerhalb lassen sich im Tierfreigelände Wildpferde und Wildrinder beobachten. Bei schönem Wetter lohnt sich eine Fahrt über den großen Arbersee zu Niederbayerns höchstem Berg, dem Großen Arber. Mit der Gondel geht es auf die 1.400 m hoch gelegene Bergstation. Von hier führt ein 40 minütiger Spaziergang entlang des Gipfelrundwegs und bietet ein herrliches Panorama oder wer sich stärken will, kehrt in einer der zwei Gaststätten ein. Bei schlechtem Wetter werden wir uns den Rest des Tages im Haus der Wildnis aufhalten und z.B. im 3D-Kino eine dreidimensionale Wildnisreise durch den Wald erleben. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind in jedem Fall ratsam! Die Kosten von ca. 25 Euro für Fahrt, Führungen und Gondelfahrt werden im Bus eingesammelt. Bei schlechtem Wetter reduziert sich der Preis um die Gondelfahrt. Die Fahrt findet bei jeder Witterung statt. Bis 18 Uhr ist die Rückkunft in Landau angepeilt. Es erfolgt kein persönliches Anschreiben! Anmeldung ist ab sofort möglich am AELF Landau a.d.Isar unter Telefon: 09951 693-0.